Regeln für das Training
 
 
 
 
 
 
 
 
Diese Regeln sind bestimmt um einen geregelten Ablaufs des Turnens für alle zu sichern.
 
 
 
 
 
1.1
Wer  nicht  erscheinen  kann oder möchte, meldet sich rechtzeitig ab.( z.B.: telefonisch, per e-mail )
Es wird keinem übel genommen, wenn er lieber an einen Geburtstag oder ins Schwimmbad geht.
 
1.2
Bei viermaligem, unentschuldigtem Fehlen wird davon ausgegangen, dass man nicht mehr am Training teilnehmen möchte. In diesem Falle wird aber gebeten sich einfach abzumelden. Sollte man sich doch entscheiden weiter zu machen, ist eine Entschuldigung der Eltern, mit Abwesenheitsgrund erforderlich.
Sollte man noch mal über diesen Zeitraum unentschuldigt fehlen, werden die Eltern persönlich benachrichtigt.
(Diese Regelung dient zur Absicherung unsererseits, so wie auch zur Information der Eltern über den Verbleib Ihrer Kinder.)
 
 
 
 
 
2.1
Das Training beginnt wie es unter Termine angegeben ist. Es wird um Pünktlichkeit gebeten, das bedeutet  5 min vorher umgezogen in der Halle zu sein. (Keine Wertsachen in der Umkleide lassen.)
 
2.2
Wer zu späht kommt, beginnt unverzüglich mit dem Aufwärmen, ohne die Anderen zu stören. Erst wenn das Versäumte nachgeholt ist, wird sich wieder der Gruppe angeschlossen.
 
 
 
 
3.1
Die Kleidung muss zweckmäßig sein. Es handelt sich um keinen Schönheitswettbewerb.
Es wird empfohlen:
-          Haargummis und Spangen (keine offenen Haare, je nach Haarlänge)
-          einfaches T-Shirt das nicht zu schlabberig oder zu knapp ist
-          elastische, „kurze“ Hose (so das man nicht darauf tritt oder sich verheddert)
-          gute Turnschläpchen oder manchmal besser Barfuss
-          keinerlei Schmuck (Dieser kann vor Beginn der Stunde bei den Trainern abgegeben werden.)
-           
 
3.2
Sollte jemand nicht entsprechend gekleidet sein, wird sich vorbehalten denjenigen nicht am Training teil nehmen zu lassen. (Diese Regelung gilt für Extremfälle, wie zum Beispiel große Metall Teile an der Kleidung. Diese können sowohl den Turner als auch die Trainer/ Hilfesteller verletzen!)
 
 
 
 
 
 
4.1
In den Trainingsstunden kann Musik gehört werden. Es ist also erwünscht eigene CD´s mitzubringen. Es wird fast alles angehört (ausgenommen Extremes).
 
4.2
Das letzte Wort bezüglich der Musik (sei es Art, Lautstärke oder Anderes) bleibt dem Trainer vorbehalten.
 
 
 
 
 
 
5.1
Das Auf- / Abbauen erfolgt selbstständig von allen Turnern.
 
5.2
Die Geräte sind sorgfältig aufzubauen und zu sichern.
Sollte das nicht funktionieren wird es solange geübt bis es geht.
 
5.3
Die Trainer sind nicht für das Auf- / Abbauen zuständig. Sie helfen, prüfen und korrigieren.
 
5.4
Kein Gerät darf betreten werden, solange es nicht von einem Trainer abgenommen wurde.
 
 
 
 
 
 
6.1
Das Aufwärmen erfolgt selbstständig und konsequent.
Es ist darauf zu Achten, die erforderlichen Muskelgruppen/ Körperpartien besonders auf die anstehende Beanspruchung vorzubereiten, um Verletzungen vorzubeugen.
 
 
 
 
 
 
 
 
7.1
Das Dehnen erfolgt selbstständig und konsequent.
Es ist darauf zu Achten die erforderlichen Muskelgruppen/ Körperpartien besonders auf die anstehende Beanspruchung vorzubereiten, um Verletzungen vorzubeugen.
 
 
 
8.1
 in Arbeit
(versuchen, kein risiko, selbständig)
 
 
 
 
 
9.1
Wird Hilfestellung benötigt ist danach zu fragen.
 
9.2
Gefährlichen Übungen dürfen nicht ohne zumindest eine Sicherheitsstellung ausgeführt werden.
 
9.3
Alle Turner sollen lernen Hilfestellung zu geben
 
 
 
 
 
 
 
 
 
10.1
Das Essen während der Übungseinheiten ist nicht gestattet. Es wird auch empfohlen direkt vor dem Training nicht zuviel zu essen.
(Außer es handelt sich um eine “Mundmuskel-Trainingsstunde“.)
Striktes Kaugummi Verbot. Durch die Bewegung besteht erhöhtes Verschluckungsrisiko und damit Erstickungsgefahr.
 
10.2
Das Trinken von Wasser und Säften ist in geringen Maßen erlaubt.
 
 
 
 
 
11.1
Die Teilnahme an Wettkämpfen ist freiwillig. Geturnt wurden bisher A4-A6 Übungen. Über die zukünftigen Übungen muss noch entschieden werden. Weiterhin steht auch nicht fest, ob mit den neuen Bedingungen überhaupt noch teilgenommen werden kann.
Die eventuell anstehenden Wettkämpfe/Veranstaltungen sind:
-          Wintermannschaftwettkämpfe
-          Dachsberg
-          Landesturnfeste
-          Jahresfeier
 
 
 
 
 
 
12.1
Es gelten die allgemeinen Verhaltensregeln. Dazu gehört auch, dass niemand ausgelacht wird.
 
12.2
Bei Problemen sind diese anzusprechen und gleich zu klären. Alle Unstimmigkeiten sollten in der nächsten Trainingstunde vergessen sein.
 
12.3
Das Mitbringen von Freunden muss vorher beim Trainer genehmigt werden.
 
 
Wir behalten uns vor die Regeln jederzeit zu ergänzen und / oder zu Ändern.

 

 

_ _ _

 

Seitenanfang